News

Was gibt es Neues bei der Initiative Quakenbrück?
Was passiert im Vorstand? Alle Neuigkeiten auf einen Blick.
Ladenhütermarkt mit verkaufsoffenem Sonntag am 22. April 2018

Bummeln, Stöbern, Feilschen - Ladenhütermarkt lockt Schnäppchenjäger


Bereits zum 29. Mal verwandelt der traditionelle Ladenhütermarkt Quakenbrück am Sonntag, den 22. April 2018, zum Zentrum der Trödelmarktszene.

Zum Ladenhütermarkt am 22. April öffnen die Geschäfte von 13 bis 18 Uhr.
Zum Ladenhütermarkt am 22. April öffnen die Geschäfte von 13 bis 18 Uhr.


Seit fast 30 Jahren werden jedes Jahr wieder viele Freunde von Schnäppchen und Trödel von der Veranstaltungsfirma Nordmann und der Initiative Quakenbrück (IQ) nach Quakenbrück gelockt. Dazu öffnen von 13:00 bis 18:00 Uhr viele lokale Geschäfte zum zweiten verkaufsoffenen Sonntag des Jahres.

Jeder, der sich im Vorfeld angemeldet hat und seine Standgebühr ordentlich entrichtet, darf auf dem Marktplatz und in der Langen Straße seine Waren zum Kauf anbieten. So zieht es Händler aus ganz Deutschland und sogar aus den benachbarten Niederlanden in die Burgmannsstadt, um ihre Waren feilzubieten. Mit kessen Sprüchen verkaufen sie wie Marktschreier Dinge, die man eigentlich nicht braucht, aber unbedingt haben muss. Außerdem kommen auch die Schnäppchenjäger auf ihre Kosten, da auch die letzten “Möhrchen“ und "Ladenhüter" aus den Regalen an den Mann und die Frau gebracht werden.

Liebhaber antiquarischer Bücher finden garantiert etwas auf dem Büchermarkt des Stadtmuseums am Samstag und Sonntag, den 21. und 22. April, jeweils von 10 bis 18 Uhr oder dem beliebten Medienflohmarkt mit DVDs, Hörbüchern, CDs und Büchern der Samtgemeindebücherei von 11 bis 17 Uhr am Sonntag. Der Büchermarkt bietet allen Besuchern zudem die Möglichkeit, die Sonderausstellung "Das Artland im Bild - Schüler auf Zeitreise" des Stadtmuseums zu besichtigen.

Kulinarisch bleibt ebenfalls kein Wunsch offen: Zahlreiche Snack- und Getränkestände ergänzen das Angebot der ansässigen Cafés, Gaststätten und Restaurants in der Stadt.

Der Eintritt ist frei.

„Radstadt des Nordens“ leuchtet durch Pedalenkraft

Quakenbrücker Rathaus bleibt erstmals dunkel zur Stunde der Erde


Earth Hour 2018 in Quakenbrück
Nur die "Radstadt des Nordens" leuchtet durch Pedalenkraft

Am vergangenen Samstag, den 24. März, setzten rund die Quakenbrücker auf dem Marktplatz gemeinsam ein Zeichen für den Klimaschutz. Viele waren dem Aufruf der stadtbekannten Musiker von Cliff Barnes and the Fear of Winning um Bob Giddens und dem Projekt „Radstadt des Nordens“ der Initiative Quakenbrück e. V. (IQ) gefolgt, sich an der weltweiten Aktion zum Klimaschutz des WWF zu beteiligen. Einige zufällige Besucher gesellten sich ebenfalls zu dem Happening vor dem dunklen Rathaus.

Eine Stunde lang ab 20.30 Uhr gingen die Lichter am 200 Jahre alten Rathaus sowie den umliegenden Straßenlaternen aus. Nur mit der Muskelkraft von den Besuchern wurde über das bewährte Dynamosystem der klimaneutralen Quakenbrücker Band Strom erzeugt und damit der Schriftzug „Radstadt des Nordens“ auf einem Bauzaun erleuchtet.

„Diese Aktion ist auch ein Zeichen dafür, wie wir in Zukunft hier zusammen leben wollen“, sagt der Initiator Bob Giddens: „Die “Radstadt Quakenbrück“ steht sowohl für die Geschichte von Europas größtem Fahrradhersteller vor Ort, dessen Fahrräder weltweit noch gefahren werden, wie auch für eine nachhaltige Mobilität der Zukunft. Und Radfahren ist der einfachste und kostengünstigste Klimaschutz.“

Giddens weiß, wovon er spricht. Schließlich hat er selbst bei der Firma Kynast gearbeitet. Heute vertreibt er mit seiner Firma USED vom Quakenbrücker Bahnhof aus Lastenfahrräder und -anhänger. Nebenan werden die speziellen Therapiefahrräder der Firmen Pfau-Tec gebaut. Seine Band aus dem Artland ist seit Jahrzehnten mit dem Pedal-Power-System erfolgreich auf der ganzen Welt unterwegs. Für ihr Musikvideo zu dem Song „Mr. Rodriguez“ vom Album mit dem sprechenden Titel „World2Hot“ (= engl. für „Welt zu heiß“) hatte die Gruppe aus dem Artland bereits den gesamten Bahnhof nur mit Pedalenkraft erleuchtet.

„Die dunkle Stunde ist auch eine gute Gelegenheit, die Stadt mit anderen Augen zu sehen und untereinander über die eigenen Gewohnheiten ins Gespräch zu kommen“, findet Moritz Jacobsen von der IQ: „Plötzlich fragt man sich Dinge wie “Brauchen wir immer so viel Licht?“, “Ist das Vorheizen im Backofen eigentlich nötig?“ oder man nimmt sich vor, “jetzt wirklich wieder mehr mit dem Rad zu fahren.“

Die Quakenbrücker Werbegemeinschaft kann sich gut vorstellen, ab jetzt jedes Jahr bei der Aktion des WWF mitzumachen: „Das ist ein passender Auftakt zur Fahrradsaison und vielleicht müssen wir im nächsten Jahr auch nicht “gegen“ die Dragons antreten, die dann hoffentlich in der Pro A Basketball spielen“, scherzt Jacobsen, der darauf anspielt, dass viele Quakenbrücker in diesem Jahr verständlicherweise beim Play-Off-Spiel in der Artland Arena waren.

Hintergrund zur Earth Hour:
Die WWF Earth Hour fand 2018 bereits zum zwölften Mal statt. Ihren Anfang nahm die Aktion im Jahr 2007 in Sydney. In den darauffolgenden Jahren breitete sie sich dann über die gesamte Welt aus. Mittlerweile wird die "Stunde der Erde" auf allen Kontinenten in über 180 Ländern begangen. Weltweit nehmen rund 7.000 Städte teil, allein in Deutschland waren es 323 im Jahr 2017. Die offizielle Earth Hour-Webseite für Deutschland ist: wwf.de/earthhour/

Bild:
Die "Radstadt Quakenbrück" wird zur Earth Hour 2018 durch Pedalenkraft vor dem dunklen Rathaus erleuchtet © Moritz Jacobsen / Initiative Quakenbrück e. V.

Zum 200. Geburtstag: Quakenbrücker Rathaus als Modell

Quakenbrücker Wahrzeichen aus dem 3-D-Drucker

Die Modellbauspezialisten der Gebr. FALLER GmbH präsentierten zusammen mit weiteren Neuheiten auf der 69. Nürnberger Spielwarenmesse ein Modell zum 200-jährigen Bestehen des klassizistischen Quakenbrücker Rathauses. Originalgetreu nach dem großen Vorbild mit zweiläufiger Freitreppe, Risalit und Zwerchhaus.

Quakenbrücker Rathaus als Modell
Neuheit von der Nürnberger Spielwarenmesse 2018: Das Rathaus in Quakenbrück. Bild: © Gebr. FALLER GmbH

Im Maßstab 1 : 220 wird das aufwendig gestaltete Modell erstmals im August dieses Jahres erscheinen. Vorbestellungen sind bei Dingsbums - Der Spielwarenladen ab sofort möglich.

Für das nur zehn mal fünf Zentimeter große Modell kommen drei verschiedene Produktionsverfahren zum Einsatz, wie der Hersteller mitteilt: Das "Rathaus Quakenbrück" für die Modelbahnspurweite Z wird dank Lasercutverfahren und Digitaldruck mit den Gesimsen, Ecksteinen, Fenster- und Türgewänden des zweistöckigen Verwaltungsbaus in Serie gehen. Das Kriegerdenkmal davor ist als 3-D-Druck inklusive Sockel ebenfalls enthalten.

Bereits seit über 70 Jahren fertigt das Familienunternehmen aus dem Schwarzwald Gebäudebausätze und passendes Zubehör für Modellbauer in aller Welt.

Termine und verkaufsoffene Sonntage 2018
7./8. April 2018: „Quakenbrück Natürlich“ mit verkaufsoffenem Sonntag
22. April 2018: Ladenhütermarkt mit verkaufsoffenem Sonntag
4./5. Mai 2018: Fest der Kulturen auf dem Marktplatz
17. Juni 2018: Radtag 2018 mit verkaufsoffenem Sonntag
7./8. September 2018: Heimat Shoppen Aktionstage
14. – 16. September 2018: Burgmannsfest mit verkaufsoffenem Sonntag
8./9. Dezember 2018: Weihnachtsmarkt langem Shopping-Samstag

Mitgliederliste

Bei uns arbeiten rund 100 aktive Mitglieder aus den verschiedensten Branchen zusammen – das macht die Initiative Quakenbrück zu einem starken Partner in Sachen Stadtmarketing.

Alle Mitglieder nehmen automatisch an unserem Gutscheinsystem teil, außer den Banken und Sparkassen. Hier können Sie Ihren Einkaufsgutschein der IQ aktuell einlösen:
Mitgliederliste (zum Öffnen klicken)
A
Apollo Optik
Architekturbüro Weber
Artland-Blick GbR
Artland Design Wüst & Wüst GbR
Artland Fahrdienste mit Herz
Autohaus B 68 GmbH
Auto Böcker GmbH
Autohaus Bruns
Autohaus Menslage
Autohaus Trias
B
Bersenbrücker Kreisblatt | MSO Medien-Service
BÖLO
Boutique Liliom Quakenbrück
BP-Blueprint GmbH
Braemer Uhren und Schmuck
Brillen Shop Stiening
Buchhandlung und Verlag Theodor Thoben
Bürobedarf und Computer Roitsch, J. + M. GbR
C
Café und Konditorei Brinkmann
City-Bike-Shop
Christliches Krankenhaus Quakenbrück
D
Da Seba
DER Reisebüro Quakenbrück
Diers Ihr Maler GmbH & Co. KG
Dingsbums - Der Spielwarenladen
Diskothek Flash | dyso GmbH
Drei Fit Das Gesundheitsstudio
E
Ebbrecht Raum³
E center Quakenbrück
Eiscafé Bellante
Elektro Lampe
Elektro Ostendorf
Elektro Take
EURONICS Deters
F
famila Quakenbrück
Fenster- u. Türentechnik Lager GmbH
Friseursalon Christa Ortgies
G
Gaststätte Thöle
Gina Laura
Gothaer Versicherungen
H
Hagebaumarkt Quakenbrück
Holzi`s Inn
Hotel Oldenburger Hof
J
Jeans-Center Behrens GmbH
K
Kleine Kuhlmann Malerfachbetrieb und -geschäft
Kollmann J.CK Holding GmbH
Kreissparkasse Bersenbrück Geschäftsstelle Quakenbrück
Kreissparkasse Bersenbrück Geschäftsstelle Quakenbrück-Neustadt
Krogmann Bäckerei Konditorei | Café Heads
Kruse | Lampe | Moormann Steuerberatungsgesellschaft PartGmbB
Küchenstudio Ortland
L
Lederwaren Ahrling
Löwen-Apotheke Quakenbrück
M
Madison Fashion
Menke Druck
Murek-Fashion
O
Oelkers GmbH
Oldenburgische Landesbank AG OLB
P
Partyservice Witte
PFAU-Tec und PFIFF Vertriebs GmbH
Pflegedienst Bethanien
Posten Börse Quakenbrück
R
Rapin Augenoptik, Hörgeräte, Uhren und Schmuck
Rats-Apotheke Quakenbrück
Raumausstattung Anneken
REBOTEC Rehabilitationsmittel GmbH
Renzenbrink Möbelwerkstätten
Restaurant Heimatstube
S
Samtgemeinde Artland - Wirtschaftsagentur Artland GmbH
Sanitätshaus Seidel
Schuhe Sport Orthopädie Holterhus
Der Schuhladen Quakenbrück
Steuerberater Calvelage
U
USED GmbH
V
Vodafone Business Premium Store Quakenbrück
Volksbank Essen-Cappeln eG, Filiale Hengelage
Volksbank Oldenburg Geschäftsstelle Quakenbrück
W
Weinhaus Gebr. Köster
Wilfried Oeverhaus GmbH
Wochenmarkt Quakenbrück
wum-plus

Mitglied werden

Wenn Sie sich auch für Quakenbrück engagieren wollen, egal ob Sie in der Innenstadt ansässig sind oder nicht, werden Sie Mitglied der Initiative Quakenbrück!

Füllen Sie doch einfach unseren Mitgliedsantrag aus oder kontaktieren Sie uns!

Email: Jürgen Holterhus
Telefon: 05431 - 907040

Ortsgruppen:

Unsere Mitglieder in der Innenstadt sind in neun Ortsgruppen aufgeteilt. Jede Gruppe hat einen oder mehrere Sprecher, die immer ein offenes Ohr für alle Themen und Anliegen haben.

Arbeitskreise

Bestimmte Themen sind für die Quakenbrücker Innenstadt und ihren Handel besonders wichtig. Darum hat die Initiative Quakenbrück mehrere Arbeitskreise gegründet, die sich dieser Themen annehmen. Unsere Mitglieder können sich hier einbringen und aktiv mitbestimmen, welche Maßnahmen sinnvoll sind.

Arbeitskreis
Einzelhandel

Wir entwickeln Ideen, wie sich die Einkaufssituation in der Innenstadt weiter optimieren lässt.

Sie wollen sich engagieren?

Kontakt: Moritz Jacobsen

Arbeitskreis
Burgmannsfest

Wir planen und realisieren das alljährliche Burgmannsfest, u. a. gemeinsam mit den neun Ortsgruppensprechern.

Sind Sie interessiert?

www.burgmannsfest.de

Kontakt: Peter Hohnhorst

Arbeitskreis
Quakenbrück "Natürlich"

Wir planen als Rahmen der jährlichen Gartenschau verschiedene Aktionen und den parallel stattfindenden verkaufsoffenen Sonntag.

Lust mitzumachen?

Quakenbrück Natürlich

Kontakt: Peter Hohnhorst

Arbeitskreis
Weihnachtsaktionen

Unser Ziel ist es, den Besucherinnen und Besuchern ein stimmungsvolles Einkaufserlebnis in der Weihnachtszeit zu bieten.

Sie möchten aktiv werden?

Kontakt: Moritz Jacobsen

Arbeitskreis
Radtag

Wir wollen unsere Stadt als einzigartige Fahrrad-Erlebniswelt positionieren und sie zur Destination erster Wahl für Fahrradtouristen entwickeln.

Sie möchten aufsatteln?

Kontakt: Moritz Jacobsen

Geschenkgutschein
Shoppen, Schlemmen, Erleben

Der Geschenkgutschein der Initiative Quakenbrück – erhältlich bei Roitsch Büromaterial und im Café Brinkmann in der Langen Straße, einzulösen bei allen teilnehmenden Unternehmen der Initiative Quakenbrück.

Über uns

Die Initiative Quakenbrück ist eine starke Gemeinschaft. Gemeinsam entwickeln wir Ideen, um Handel und Gastronomie in der Quakenbrücker Innenstadt zu unterstützen. Denn wo die Menschen gerne verweilen, da kaufen und essen sie lieber und länger und öfter. Und genau das ist unser Ziel.
Werbegemeinschaft

Werbegemeinschaft

Zu unseren klassischen Aufgaben gehören Marketingmaßnahmen und Werbeaktionen, die die Besucherzahlen in der Quakenbrücker Innenstadt erhöhen und somit die Umsätze des lokalen Handels ankurbeln. Wir finanzieren die Weihnachtsbeleuchtung, die Quakenbrück Jahr für Jahr in eine der stimmungsvollsten Einkaufsstädte der Region verwandelt. Auch Gewinnspiele und Tombolas werden regelmäßig durchgeführt.
Veranstaltungsplaner

Veranstaltungsplaner

Besonderes Augenmerk liegt bei unserer Arbeit auf den Events, die wir organisieren oder bei denen wir mit den Veranstaltern kooperieren: Burgmannsfest, Ladenhütermarkt, Maikirmes, Weihnachtsmarkt, Rabattnacht ... Diese Veranstaltungen begleiten wir auch werblich gemeinschaftlich. Wir haben koordinierende Funktionen für den Handel wie z. B. bei der Frage, welche Sonntage verkaufsoffen sind.
Teamplayer

Teamplayer

Jedes zusätzliche Mitglied der Wirtschaftsgemeinschaft schafft mehr finanziellen Spielraum für neue Ideen. Es bedeutet mehr Köpfe, auf die sich die Umsetzung von Projekten gemeinschaftlich verteilt. Und es bedeutet mehr Wortkraft bei Gesprächen mit kommunaler Politik und Verwaltung. So prägen wir die Entwicklung bei wichtigen Themen wie Verkehr oder Wirtschaftsförderung mit.
Interessenvertreter

Interessenvertreter

Nur dort, wo das Umfeld stimmt, entstehen neue Betriebe, haben die Menschen Arbeit, kommen die Leute in die Stadt, lässt es sich Geschäfte machen! Wer könnte daran mehr Interesse haben als wir Unternehmer selbst, egal ob als Händler in der zentralen Innenstadt oder produzierender Betrieb im Gewerbegebiet? Wir bündeln die Interessen des gesamten Mittelstandes vor Ort.
Dialogpartner

Dialogpartner

Das sehr gute Miteinander von Wirtschaft, Politik und Verwaltung in Quakenbrück trägt schon seit mehreren Jahren Früchte. So stellt die Stadt seit mehreren Jahren Mittel für die Innenstadtentwicklung zur Verfügung, über deren Verwendung eine gemischte Projektgruppe aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung entscheidet. Das ermöglichte vielfältige Projekte, wie die Umgestaltung der Langen Straße 2003, die Einführung der Langen Einkaufsnacht oder das City-Light-Bord mit Innenstadtwerbung direkt an der B68.
Innovationsmotor

Innovationsmotor

Wir bringen die Stadt Quakenbrück nach vorne. Aktuell arbeiten wir daran, das Konzept „RadStadt Quakenbrück“ zu realisieren. Bereits 2005 gewann die Stadt Quakenbrück den Wettbewerb „Ab in die Mitte – Niedersachsen“, durch den vier Veranstaltungen rund um den Frosch als sympathisches und natürliches Stadtmaskottchen mit 60 Prozent bezuschusst wurden. Wir als Partner der Wirtschaft vor Ort trugen unseren Teil zu Finanzierung und Projektplanung bei. Aus diesem Projekt ist die Gartenschau Quakenbrück Natürlich entstanden, die heute ein wichtiger Baustein im Jahreskalender ist.

Leitbild

Unsere Stadt ist auf dem Weg zur „Radstadt des Nordens“. Die Initiative Quakenbrück verfolgt damit ein klares Ziel: die Stadt als bundesweit einzigartige Fahrrad-Erlebniswelt zu positionieren und sie so zur Destination erster Wahl für Fahrradtouristen – und ihre Kaufkraft – zu entwickeln.

Start:
Quakenbrück hat Potential

Historisches Ambiente, zentrale Einkaufsstraße, vielfältige Gastronomie und Kulturangebote: Quakenbrück hat viel tourismusspezifisches Potential. Allerdings wird das nicht ausgeschöpft. Es fehlt ein ganzheitliches, durchgängiges Konzept, das Besucher zu mehrtägigen Aufenthalten animiert.

Vision:
Wir werden Radstadt

Quakenbrück braucht eine klare Positionierung, ein Alleinstellungsmerkmal, unter dem alle Marketing- und Tourismusaktivitäten zusammengefasst werden. Als Stadt mit Fahrrad-Historie und dank der wunderschönen Radfahrumgebung ist unsere Vision eindeutig: Quakenbrück muss Radstadt des Nordens werden.

Schritt 1:
Mehr Kommunikation

Wir wollen Quakenbrücks Besucher besser begrüßen, sie stärker informieren und ihnen mehr bieten. Denn nur wer weiß, was die Stadt zu bieten hat, wird es nutzen. Gleichzeitig wollen wir das bestehende Angebot mit Hinblick auf unsere Vision als Radstadt ergänzen, z. B. in den Bereichen Events und Shopping.

Schritt 2:
Fahrradspezifische Angebote

Das Fahrrad rückt in den Fokus. Mit speziellen Angeboten für Touristen in den Bereichen, Hotel, Gastronomie und Handel, neuen Motto-Radwegen, der Installation eines großen Fahrrad-Events, Leihrad-Stationen, Rad-Parcours und weiteren konzeptionell stimmigen Aktionen und Kooperationen.

Ziel:
Radstadt des Nordens

Quakenbrück bietet eine bundesweit einzigartige Fahrrad-Erlebniswelt: Vereine, Institutionen, Paare und Singles, jung und alt werden barrierefrei einbezogen. Eingebettet in einer idyllischen Radfahrlandschaft verbindet Quakenbrück exzellentes Fahrrad-Know-how mit einzigartigen fahrradspezifischen Gastronomie-und Kulturangeboten.

Radstadt-Projekt
Machen Sie mit!

Wenn Sie mehr wissen möchten, kreative Radideen haben oder sich beteiligen wollen, melden Sie sich.

Moritz Jacobsen
Projektmanager „Radstadt des Nordens“

Radstadt des Nordens auf Facebook