News

Was gibt es Neues bei der Initiative Quakenbrück?
Was passiert im Vorstand? Alle Neuigkeiten auf einen Blick.
Radtag mit verkaufsoffenem Sonntag am 18. Juni 2017

Zum 200. Geburtstag des Fahrrads feiern wir auf dem Radtag 2017 eine große Party mit allen Quakenbrückern und den Besuchern des Hasetal Radwandertages.


Titelbild Radtag mit verkaufsoffenem Sonntag am 18. Juni 2017

1817 von Karl Drais erfunden, ist das Fahrrad seitdem von den Straßen nicht mehr wegzudenken. Längst gehört es zu einer unserer liebsten Freizeitbeschäftigung. Wir wollen diesen stolzen Geburtstag an einer großen Tafel in der Langen Straße mit einer leckeren Geburtstagstorte und 200 Wunderkerzen gebührend feiern.

Dazu kommen an diesem verkaufsoffenen Sonntag viele radelnde Geburtstagsgäste in einer Sternfahrt von insgesamt 23 Filialen des Veranstaltungspartners, der Oldenburgischen Landesbank (OLB), zum historischen Marktplatz der Radstadt Quakenbrück mit ihrer Fahrradhistorie: In kleinen Gruppen von 10 bis maximal 30 Personen, angeführt von einem qualifizierten Radreiseleiter, jeweils mit einer Imbisspause und auf dem "ausgezeichneten" Radwegenetz der Region.

Hier veranstaltet die Initiative Quakenbrück e. V. den Radtag 2017 mit vielen interessanten Aktionen, kulinarischen Angeboten und Mitmachstationen zum 200. Geburtstag des Fahrrads. Ein musikalisches Programm auf dem Marktplatz bietet wie gewohnt von 14 bis 20 Uhr beste Unterhaltung. Alle Teilnehmer des Hasetal Radwandertages erhalten zudem einen Coupon für Kaffee und Kuchen auf der langen Geburtstagstafel. Die Quakenbrücker Gastronomie verköstigt alle Besucher außerdem an diesem Tag in den verschiedensten Restaurants mit einem „Radlerteller“ zu einem einheitlichen Preis.

Ab 20 Uhr stehen Busse und Fahrradanhänger für den Rücktransport zu den einzelnen OLB-Filialen bereit.

Programm in Quakenbrück rund um das Thema Fahrrad fahren:
+ Live Musik von der Band Cliff Barnes and the Fear of Winning mit Pedal-Power Bühne
+ Geburtstagstafel in der Langen Straße
+ Historische Fahrräder in der Oldenburgische Landesbank AG - OLB
+ Fahrräder, E-Bikes, Lasten- und Spezialräder zum Ausprobieren
+ Food-Bikes
+ Fahrrad- und Verkehrssicherheit
+ Probefahrten mit dem E-Auto der Klimainitiative des Landkreis Osnabrück
+ Kinder E-Autos der Stadtwerke Osnabrück
+ ADFC-Osnabrück
+ VCD-Osnabrück
+ Tourismus Osnabrücker Land
+ UND VIELES MEHR ...
Gemeinsam online - quakenbrueck24.de

50% der Smartphone-Nutzer kommen nach einer vorangegangenen Google-Suche binnen eines Tages in ein Geschäft in ihrer Nähe


Logo quakenbrueck24.de

Die Sichtbarkeit im World Wide Web ist daher für die allermeisten lokalen Händler absolut wichtig. Von ca. 150 Unternehmen in Quakenbrück besteht bei ungefähr 100 davon noch Verbesserungsbedarf bei den Einträgen in der größten und wichtigsten Internetsuchmaschine. 70 % der entstehenden Kosten werden dabei in diesem Jahr noch als Förderung von der Stadt Quakenbrück und dem Landkreis Osnabrück getragen. Sparen Sie also Ihre kostbare Zeit und 2/3 der Kosten, um Ihrem Unternehmen ein seriöses Gesicht im Internet zu geben.

Wenn wir Sie dabei unsterstützen können, melden Sie sich gerne bei Frau Katharina Vater von der Wirtschaftsagentur Artland unter: 05431 - 182 - 112.
Generalversammlung mit Wahlen und einer glücklichen Gewinnerin

Initiative Quakenbrück verlost Einkaufsgutschein unter Newsletter Abonnenten und wählt neuen Vorstand


Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung der Initiative Quakenbrück e. V. (IQ) am vergangenen Dienstag, den 9. Mai, im Café Heads wurden nicht nur zahlreiche vereinsinterne Neuerungen vorgestellt – vorweg gab es noch eine feierliche Preisübergabe.

Der Vorsitzende Jürgen Holterhus beschrieb zunächst die spürbare Professionalisierung der Vereinsarbeit in den letzten Jahren. Claus-Peter Poppe pflichtete ihm sofort bei und sprach augenzwinkernd von einer „dynamischeren und durchschlagskräftigeren Gemeinschaft, die an einem Strang zieht – und das auch in die gleiche Richtung.“ Poppe war als Bürgermeister der Samtgemeinde mit einem Bericht zum Sachstand der Projekte der Wirtschaftsförderung und des Business- und Innovationsparks zu Gast und lobte den regen Austausch der Anliegen von Handel und Gewerbe mit der Stadt in der Vergangenheit.

Turnusgemäß standen die Posten des Stellvertreters, des Schriftführers und eines Kassenprüfers zur Wahl. Die anwesenden Mitglieder wählten im Anschluss Christian Eckholt, Inhaber des neuen Spielwarenladens „Dingsbums“, mit einer Enthaltung als ihren neuen Stellvertreter. Wiebke Rapin-Rohe wird dem Verein zukünftig als Kassenprüferin gemeinsam mit Martina Gliewe erhalten bleiben. Als Dankeschön für ihre Arbeit in den letzten vier Jahren als 2. Vorsitzende bekam sie zum Abschied Blumen überreicht. Als Schriftführer wurde zudem erneut Friedrich Schlüter bestätigt.

Der neue IQ Vorstand 2017
Der neu gewählte Vorstand der IQ (v. l. n. r.): Schriftführer Friedrich Schlüter, Stellvertreter Christian Eckholt, Kassenwartin Marion Roitsch, Kassenprüferin Wiebke Rapin-Rohe, Vorsitzender Jürgen Holterhus und Projektmanager Moritz Jacobsen © Initiative Quakenbrück

Der Verantwortliche für das Projekt „Radstadt Quakenbrück“, Moritz Jacobsen, präsentierte anschließend den aktuellen Stand des Projekts nach dem ersten halben Jahr seiner Tätigkeit für die IQ.

Unter den vielen Interessierten, die sich in den vergangenen Wochen zum Newsletter der neuen Internetplattform der IQ angemeldet haben, ist eine besonders glücklich: Carina Haak hat den ausgelobten Gutschein über 100,- Euro gewonnen und steht jetzt vor der Qual der Wahl, bei welchem der über 70 Mitglieder in Quakenbrück sie ihn einlösen soll.

Glückliche Gewinnerin
Carina Haak aus Quakenbrück (2. v. l.) freut sich über den Einkaufsgutschein der IQ © Initiative Quakenbrück

Auf www.quakenbrueck24.de wird man noch in diesem Jahr alles rund um die Themen Einkaufen, Ausgehen, Dienstleistungen sowie allgemeine Informationen zum Besuch der Burgmann- und Hansestadt finden können, wie Katharina Vater von der Samtgemeinde Artland kurz erläuterte. Das Projekt wird in diesem Jahr aus Mitteln des Zukunftsfonds für Ortskernentwicklung 3.0 durch den Landkreis Osnabrück gefördert.
Quakenbrücker Fahrradstrich war ein Aprilscherz

Die Initiative Quakenbrück macht damit auf das Projekt „Radstadt des Nordens“ aufmerksam


Lange Straße Quakenbrück mit Fahrradstrich
Der Fahrradstrich für die Lange Straße war ein Aprilscherz der Initiative Quakenbrück e. V. © Foto-Montage: Initiative Quakenbrück e. V.


Historisches Ambiente, zentrale Einkaufsstraße, vielfältige Gastronomie und Kulturangebote: Die Stadt der Burgmänner und des Handels ist nicht nur das Zentrum des Artlandes mit seiner einmaligen Kulisse von Fachwerkhäusern, sondern auch die „Radstadt des Nordens“. Geprägt durch den Erfolg und Niedergang von Kynast, Europas größtem Fahrradhersteller, und den daraus entstandenen Firmen Pfau-Tec und USED HQ ist Quakenbrück immer noch ein bekannter Name in Fahrradkreisen.

Ziel: Lust auf das Fahrradfahren wecken
Die IQ möchte dieses Potenzial stärker nutzen, um Bewohner und Besucher besser zu begrüßen, sie stärker zu informieren und ihnen insgesamt mehr zu bieten. Das Ziel ist damit eine lebendige und lebenswerte Innenstadt zu schaffen, denn nur dort wohnen und verweilen Menschen gerne. Als Standortfaktor ist das heute schon enorm wichtig, für die Zukunft aber umso mehr. Und allein wegen der kurzen Wege bietet es sich in Quakenbrück an, viele Wege mit dem Fahrrad zurückzulegen, erläutert Moritz Jacobsen den Hintergrund des Aprilscherzes von der IQ.

„Wir wollen in der Langen Straße keine Verkehrsteilnehmer bevorteilen oder ausschließen – weder Fahrrad- noch Autofahrer, sondern insgesamt Lust auf das Fahrradfahren machen“, so Jacobsen, der für das Projekt „Radstadt des Nordens“ verantwortlich ist: „Ein verkehrsberuhigter Bereich ist hier die ideale Lösung. So ist es kurz möglich, seine Einkäufe mit dem Auto abzuholen oder jemanden zum Arzt zu fahren. Das geht in einer reinen Fußgängerzone nicht so einfach. Trotzdem haben Fußgänger und Rad Fahrende alle Freiheiten, die sie brauchen. Wichtig ist nur, dass sich dabei alle an die Geschwindigkeitsbegrenzung halten.“

Wie schnell darf ich in einem verkehrsberuhigten Bereich fahren?

Verkehrsschild verkehrsberuhigter Bereich
Zeichen 325.1 Beginn eines verkehrsberuhigten Bereichs


Laut Straßenverkehrsordnung dürfen alle Fahrzeuge höchstens Schrittgeschwindigkeit (max. 7 km/h) fahren und sollen andere Verkehrsteilnehmer weder gefährden noch behindern. Wenn nötig muss gewartet werden. Aber auch Fußgänger dürfen den Fahrverkehr nicht „unnötig behindern“. Das kurze Halten zum Aussteigen oder Beladen ist überall erlaubt. Kinder und Passanten dürfen auf der ganzen Straße spielen, weshalb Sie auch oft „Spielstraßen“ genannt werden.
Unsere Termine 2017
1. + 2. April 2017: „Quakenbrück Natürlich“ mit verkaufsoffenem Sonntag
23. April 2017: Ladenhütermarkt mit verkaufsoffenem Sonntag
19. + 20. Mai 2017: 98. Niedersachsentag des Nds. Heimatbundes
19. – 22. Mai 2017: Maimarkt
9. – 18. Juni 2017: „Musiksommer Artland“
10. + 11. Juni 2017: Gewerbeschau „Wir sind Artland“
18. Juni 2017: Radtag 2017 mit Hasetaler Radwandertag und verkaufsoffenem Sonntag
3. September 2017: „Artländer Renntag“
15. – 17. September: Burgmannsfest mit verkaufsoffenem Sonntag
9. + 10. Dezember 2017: Weihnachtsmarkt

Mitgliederliste

Bei uns arbeiten rund 100 aktive Mitglieder aus den verschiedensten Branchen zusammen – das macht die Initiative Quakenbrück zu einem starken Partner in Sachen Stadtmarketing.
Mitgliederliste (zum Öffnen klicken)
A
Apollo Optik
Architekturbüro Elisabeth Weber
Artland Design Wüst + Wüst GbR
Artland-Fahrdienste
Autohaus B 68
Autohaus Böcker GmbH
Autohaus Bruns
Autohaus H.Menslage GmbH & Co.KG
Autohaus Trias
B
Bad & Wärme Oeverhaus
Pflegedienst Bethanien gGmbH
BÖLO Werkzeug Forst Garten Schwimmbad
Boutique Liliom
BP-Blueprint GmbH
Braemer
Brillen Shop Stiening
Buchhandlung und Verlag Theodor Thoben
Bürobedarf und Computer Roitsch, J. + M. GbR
C
Café Brinkmann
CBS City-Bike-Shop GmbH
D
Da Seba
Das A & O GbR + Rapin
DER Reisebüro GmbH & Co.OHG
Der Schmucke Laden
Diers Ihr Maler GmbH & Co. KG
DINGSBUMS - Der Spielwarenladen
DYSO GmbH
E
EBBRECHT Raum + Design GmbH
E-Center Quakenbrück
Eiscafe Bellante
Elektro Lampe
Elektro Ostendorf
Elektro Take GmbH
EP: Deters
Ernstings GmbH & Co.KG
Expo-Börse GmbH
F
Famila Quakenbrück
Fliesen Kramer GmbH & Co.KG
G
Gaststätte Thöle
Georg Lager GmbH
Gothaer Versicherungen
H
Hagebaumarkt Quakenbrück
Holzi`s Inn
Hotel Niedersachsen
Hotel Oldenburger Hof
I
Imwalle GmbH & Co.KG
infoworxx GmbH
J
Jeans-Center Behrens GmbH
K
Kleine Kuhlmann
Kollmann J.CK Holding GmbH
Kreissparkasse Bersenbrück
Krogmann Bäckerei Konditorei | Café Heads
Küchenstudio Ortland
L
Lager GmbH, Fenster- u.Türentechnik
Lederwaren Ahrling
Living Office Tanja Wilken
Löwen Apotheke
M
Madison M. Menke GmbH & Co.
Menke-Druck
MSO Medien-Service GmbH u. Co. KG
Murek-Fashion
O
Oelkers GmbH
Oldenburgische Landesbank
P
Parfümerie Schuback GmbH
Partyservice Witte GmbH
Pfau Tec GmbH
R
Rats-Apotheke
Raumausstattung Anneken
Rebotec Reabilitationsmittel GmbH
Renzenbrink
Restaurant Heimatstube
S
Salon Ortgies
Sanitätshaus Seidel
Schuhe Sport Orthopädie Holterhus
Der Schuhladen Quakenbrück
Steuerberater Calvelage
Steuerberater Kruse & Kruse
U
Used GmbH
V
Vodafone Shop
Volksbank Essen-Cappeln
Volksbank Quakenbrück
W
Weinhandlung Gebr. Köster OHG
Wirtschaftsagentur Artland GmbH
wum-plus

Mitglied werden

Wenn Sie sich auch für Quakenbrück engagieren wollen, egal ob Sie in der Innenstadt ansässig sind oder nicht, werden Sie Mitglied der Initiative Quakenbrück!

Füllen Sie doch einfach unseren Mitgliedsantrag aus oder kontaktieren Sie uns!

Email: Jürgen Holterhus
Telefon: 05431 - 907040

Ortsgruppen:

Unsere Mitglieder in der Innenstadt sind in neun Ortsgruppen aufgeteilt. Jede Gruppe hat einen oder mehrere Sprecher, die immer ein offenes Ohr für alle Themen und Anliegen haben.

Arbeitskreise

Bestimmte Themen sind für die Quakenbrücker Innenstadt und ihren Handel besonders wichtig. Darum hat die Initiative Quakenbrück mehrere Arbeitskreise gegründet, die sich dieser Themen annehmen. Unsere Mitglieder können sich hier einbringen und aktiv mitbestimmen, welche Maßnahmen sinnvoll sind.

Arbeitskreis
Einzelhandel

Wir entwickeln Ideen, wie sich die Einkaufssituation in der Innenstadt weiter optimieren lässt.

Sie wollen sich engagieren?

Kontakt: Wiebke Rapin-Rohe

Arbeitskreis
Burgmannsfest

Wir planen und realisieren das alljährliche Burgmannsfest, u. a. gemeinsam mit den neun Ortsgruppensprechern.

Sind Sie interessiert?

www.burgmannsfest.de

Kontakt: Peter Hohnhorst

Arbeitskreis
Quakenbrück "Natürlich"

Wir planen als Rahmen der jährlichen Gartenschau verschiedene Aktionen und den parallel stattfindenden verkaufsoffenen Sonntag.

Lust mitzumachen?

Quakenbrück Natürlich

Kontakt: Wiebke Rapin-Rohe

Arbeitskreis
Weihnachtsaktionen

Unser Ziel ist es, den Besucherinnen und Besuchern ein stimmungsvolles Einkaufserlebnis in der Weihnachtszeit zu bieten.

Sie möchten aktiv werden?

Kontakt: Wiebke Rapin-Rohe

Arbeitskreis
Radtag

Wir wollen unsere Stadt als einzigartige Fahrrad-Erlebniswelt positionieren und sie zur Destination erster Wahl für Fahrradtouristen entwickeln.

Sie möchten aufsatteln?

Kontakt: Moritz Jacobsen

Geschenkgutschein
Shoppen, Schlemmen, Erleben

Der Geschenkgutschein der Initiative Quakenbrück – erhältlich bei Roitsch Büromaterial und im Café Brinkmann in der Langen Straße, einzulösen bei allen teilnehmenden Unternehmen der Initiative Quakenbrück.

Über uns

Die Initiative Quakenbrück ist eine starke Gemeinschaft. Gemeinsam entwickeln wir Ideen, um Handel und Gastronomie in der Quakenbrücker Innenstadt zu unterstützen. Denn wo die Menschen gerne verweilen, da kaufen und essen sie lieber und länger und öfter. Und genau das ist unser Ziel.
Werbegemeinschaft

Werbegemeinschaft

Zu unseren klassischen Aufgaben gehören Marketingmaßnahmen und Werbeaktionen, die die Besucherzahlen in der Quakenbrücker Innenstadt erhöhen und somit die Umsätze des lokalen Handels ankurbeln. Wir finanzieren die Weihnachtsbeleuchtung, die Quakenbrück Jahr für Jahr in eine der stimmungsvollsten Einkaufsstädte der Region verwandelt. Auch Gewinnspiele und Tombolas werden regelmäßig durchgeführt.
Veranstaltungsplaner

Veranstaltungsplaner

Besonderes Augenmerk liegt bei unserer Arbeit auf den Events, die wir organisieren oder bei denen wir mit den Veranstaltern kooperieren: Burgmannsfest, Ladenhütermarkt, Maikirmes, Weihnachtsmarkt, Rabattnacht ... Diese Veranstaltungen begleiten wir auch werblich gemeinschaftlich. Wir haben koordinierende Funktionen für den Handel wie z. B. bei der Frage, welche Sonntage verkaufsoffen sind.
Teamplayer

Teamplayer

Jedes zusätzliche Mitglied der Wirtschaftsgemeinschaft schafft mehr finanziellen Spielraum für neue Ideen. Es bedeutet mehr Köpfe, auf die sich die Umsetzung von Projekten gemeinschaftlich verteilt. Und es bedeutet mehr Wortkraft bei Gesprächen mit kommunaler Politik und Verwaltung. So prägen wir die Entwicklung bei wichtigen Themen wie Verkehr oder Wirtschaftsförderung mit.
Interessenvertreter

Interessenvertreter

Nur dort, wo das Umfeld stimmt, entstehen neue Betriebe, haben die Menschen Arbeit, kommen die Leute in die Stadt, lässt es sich Geschäfte machen! Wer könnte daran mehr Interesse haben als wir Unternehmer selbst, egal ob als Händler in der zentralen Innenstadt oder produzierender Betrieb im Gewerbegebiet? Wir bündeln die Interessen des gesamten Mittelstandes vor Ort.
Dialogpartner

Dialogpartner

Das sehr gute Miteinander von Wirtschaft, Politik und Verwaltung in Quakenbrück trägt schon seit mehreren Jahren Früchte. So stellt die Stadt seit mehreren Jahren Mittel für die Innenstadtentwicklung zur Verfügung, über deren Verwendung eine gemischte Projektgruppe aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung entscheidet. Das ermöglichte vielfältige Projekte, wie die Umgestaltung der Langen Straße 2003, die Einführung der Langen Einkaufsnacht oder das City-Light-Bord mit Innenstadtwerbung direkt an der B68.
Innovationsmotor

Innovationsmotor

Wir bringen die Stadt Quakenbrück nach vorne. Aktuell arbeiten wir daran, das Konzept „RadStadt Quakenbrück“ zu realisieren. Bereits 2005 gewann die Stadt Quakenbrück den Wettbewerb „Ab in die Mitte – Niedersachsen“, durch den vier Veranstaltungen rund um den Frosch als sympathisches und natürliches Stadtmaskottchen mit 60 Prozent bezuschusst wurden. Wir als Partner der Wirtschaft vor Ort trugen unseren Teil zu Finanzierung und Projektplanung bei. Aus diesem Projekt ist die Gartenschau Quakenbrück Natürlich entstanden, die heute ein wichtiger Baustein im Jahreskalender ist.

Leitbild

Unsere Stadt ist auf dem Weg zur „Radstadt des Nordens“. Die Initiative Quakenbrück verfolgt damit ein klares Ziel: die Stadt als bundesweit einzigartige Fahrrad-Erlebniswelt zu positionieren und sie so zur Destination erster Wahl für Fahrradtouristen – und ihre Kaufkraft – zu entwickeln.

Start:
Quakenbrück hat Potential

Historisches Ambiente, zentrale Einkaufsstraße, vielfältige Gastronomie und Kulturangebote: Quakenbrück hat viel tourismusspezifisches Potential. Allerdings wird das nicht ausgeschöpft. Es fehlt ein ganzheitliches, durchgängiges Konzept, das Besucher zu mehrtägigen Aufenthalten animiert.

Vision:
Wir werden Radstadt

Quakenbrück braucht eine klare Positionierung, ein Alleinstellungsmerkmal, unter dem alle Marketing- und Tourismusaktivitäten zusammengefasst werden. Als Stadt mit Fahrrad-Historie und dank der wunderschönen Radfahrumgebung ist unsere Vision eindeutig: Quakenbrück muss Radstadt des Nordens werden.

Schritt 1:
Mehr Kommunikation

Wir wollen Quakenbrücks Besucher besser begrüßen, sie stärker informieren und ihnen mehr bieten. Denn nur wer weiß, was die Stadt zu bieten hat, wird es nutzen. Gleichzeitig wollen wir das bestehende Angebot mit Hinblick auf unsere Vision als Radstadt ergänzen, z. B. in den Bereichen Events und Shopping.

Schritt 2:
Fahrradspezifische Angebote

Das Fahrrad rückt in den Fokus. Mit speziellen Angeboten für Touristen in den Bereichen, Hotel, Gastronomie und Handel, neuen Motto-Radwegen, der Installation eines großen Fahrrad-Events, Leihrad-Stationen, Rad-Parcours und weiteren konzeptionell stimmigen Aktionen und Kooperationen.

Ziel:
Radstadt des Nordens

Quakenbrück bietet eine bundesweit einzigartige Fahrrad-Erlebniswelt: Vereine, Institutionen, Paare und Singles, jung und alt werden barrierefrei einbezogen. Eingebettet in einer idyllischen Radfahrlandschaft verbindet Quakenbrück exzellentes Fahrrad-Know-how mit einzigartigen fahrradspezifischen Gastronomie-und Kulturangeboten.

Radstadt-Projekt
Machen Sie mit!

Wenn Sie mehr wissen möchten, kreative Radideen haben oder sich beteiligen wollen, melden Sie sich.

Moritz Jacobsen
Projektmanager „Radstadt des Nordens“

Radstadt des Nordens auf Facebook